Aktion #2

Motto, Selbstverständnis und Ziele verfassen

Added by Nicolai Parlog about 5 years ago. Updated about 4 years ago.

Status:In BearbeitungStart date:09/06/2014
Priority:HochDue date:
Assignee:Nicolai Parlog% Done:

80%

Category:Meta
Target version:Öffentlicher Auftritt
Assoziiert mit:Frederick Weiß, Nicolai Parlog

Description

Sowohl für Redmine als auch für den Blog brauchen wir eine Beschreibung dessen, was wir vorhaben. Genauer:
  • ein Motto zu unserem Namen Do-FOSS
  • unser Selbstverständnis in unterschiedlichen Längen (z.B. einmal zwei, einmal fünf Sätze und eine längere Version aus mehreren Absätzen)
  • unser Vorhaben

Diese Dinge können wir dann z.B. als E-Mail-Signatur, als Projektbeschreibung bei Redmine sowie als Untertitel und "Wer sind wir" (o.ä.) auf dem Blog verwenden.

Umsetzung

Ausarbeitung im Etherpad und dann Übertragung in den Blog und das Wiki. Man beachte im Forum RE: Neue Inhalte und Menustruktur zur Aufteilung dieser Inhalte.

Ausstehend

Ideen aus Wie stellt Do-FOSS sich eine Migration vor? in Vorhaben integrieren. Ein Etherpad ist erstellt.


Related issues

Related to Aktion #21: Redmine-Icon und Favicon austauschen Bestätigt
Related to Aktion #80: Logo entwerfen Geschlossen 09/08/2014 12/19/2014

History

#1 Updated by Nicolai Parlog about 5 years ago

  • Description updated (diff)

Link zu Selbstbild eingefügt.

#2 Updated by Nicolai Parlog about 5 years ago

  • Category changed from Infrastruktur - Blog to Meta

Neue Kategorie angewandt.

#3 Updated by Nicolai Parlog about 5 years ago

  • Target version changed from Öffentlicher Auftritt to Infrastruktur fertigstellen

#4 Updated by Nicolai Parlog almost 5 years ago

  • Target version changed from Infrastruktur fertigstellen to Öffentlicher Auftritt

Wird erst auf dem Treffen im Herbst angegangen und kann deswegen nicht bis Ende August abgeschlossen werden.

#5 Updated by Nicolai Parlog almost 5 years ago

  • Related to Aktion #21: Redmine-Icon und Favicon austauschen added

#7 Updated by Nicolai Parlog over 4 years ago

  • Subject changed from Claim, Teaser & Beschreibung verfassen to Motto, Selbstverständnis und Ziele verfassen
  • Description updated (diff)
  • Status changed from Bestätigt to In Bearbeitung
  • Start date set to 09/06/2014
  • % Done changed from 0 to 20

#8 Updated by Nicolai Parlog over 4 years ago

#9 Updated by Nicolai Parlog over 4 years ago

  • Description updated (diff)
  • % Done changed from 20 to 40

Motto umgesetzt.

#10 Updated by Nicolai Parlog over 4 years ago

Till ist in #17 aufgefallen, dass wir auf einmal wieder von "Open Source" statt "Freier Software" reden. Warum? Das sollten wir am 10.01. besprechen...

#11 Updated by Denis Kurz over 4 years ago

  • Assoziiert mit Nicolai Parlog added

#12 Updated by Nicolai Parlog over 4 years ago

  • Description updated (diff)
  • % Done changed from 40 to 50

Ich habe am Selbstverständnis und der Roadmap weitergearbeitet und Entwürfe erstellt. Für Feedback wäre ich dankbar.

#13 Updated by Till Schäfer over 4 years ago

  • Assoziiert mit Denis Kurz, Frederick Weiß, Till Schäfer added

Ich habe schon mal eine kleinigkeit geändert, welche wir nach möglichket direkt auch schona uf der aktuellen Seite ändern sollten. Anstatt von einer "Gruppe Dortmunder" zu reden, sollten wir ab nun von einer Bürgerinitiative reden.

#14 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Description updated (diff)
  • Status changed from In Bearbeitung to Rückfrage
  • % Done changed from 50 to 80

Endlich, endlich habe ich die Entwürfe fertiggestellt. Bitte guckt sie euch an und macht Bemerkungen und Verbesserungsvorschläge. Erstere bitte im Chat rechts, letztere im Text.

Falls bis Donnerstag keine Anmerkungen kommen, setze ich das so um.

#15 Updated by Frederick Weiß about 4 years ago

Sehr schöne Texte! Ich habe meine Anmerkungen gemacht.

Insgesamt erscheint es mir gerade etwas schade daraus "nur" eine neue Unterseite zu erstellen. Vielleicht ließe sich aus der Aufdröselung der Motti jeweils im Doppenpack ein Blogpost anpeilen. Die Motti einzeln vorzustellen, würde die Posts wohl arg kurz machen.

#16 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

Aus der Durchsicht von OSSigESD (#128) soll ja eine Folge von Posts entstehen, die diese Themen im Detail abdeckt. Dazu können meine Texte gerne als Vorlage dienen. Eine weitere Veröffentlichung würde die Inhalte dann aber doppelt abdecken, was ich nicht gut fände.

#17 Updated by Frederick Weiß about 4 years ago

Am Sonntag, den 15.02. stehen die Entwürfe zu OSSigESD (#128). In dem nächsten Sonntag beginnenden Erarbeitungsprozess können wir prüfen, ob wir die Texte als Vorlage mitverwenden können oder wir können im Anschluß noch einmal eine gesonderte Verarbeitung überlegen. Wie wäre das?

#18 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Description updated (diff)
  • Status changed from Rückfrage to In Bearbeitung
  • % Done changed from 80 to 90

Die Texte sind jetzt im Blog.

Korrekturlesen ist ausdrücklich erwünscht. Eventuelle Verbesserungsvorschläge können wir am besten im Ehterpad klären.

#19 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Description updated (diff)
  • Due date set to 02/12/2015
  • Status changed from In Bearbeitung to Erledigt
  • % Done changed from 90 to 100

Hat ja gar nicht lange gedauert...

Ich schließe das Ticket in einer Woche, wenn bis dahin keine Vorschläge kommen.

#20 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Status changed from Erledigt to Geschlossen

#21 Updated by Frederick Weiß about 4 years ago

  • Status changed from Geschlossen to Wiedereröffnet

Sorry, etwas spät, aber hier trotzdem noch meine Vorschläge. Leider ist das Pad (ordnungsgemäß) nicht mehr vorhanden, deshalb meine Vorschläge an dieser Stelle:

In der Reihenfolge entlang des Textes:

  • "Gemeingut" verlinken: https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeingut
  • Im Satz "...eigene Variante entwickeln (lassen)." Das Wort "lassen" ergänzen, wie im Teilsatz davor.
  • Sollen wir im Satz "Bei genauer Betrachtung zeigt sich, dass diese oft Voraussetzung dafür sind, dass die sie verwendenden Organisationen diese Charakteristiken auch entwickeln können:" das Wort "auch" durch "ebenfalls" ersetzen, da der nächste Satz auch mit auch anfängt?
  • Sollen wir im Satz "Bürgerinnen und Bürger sind auf öffentliche Einrichtungen angewiesen" schreiben "...auf ihre öffentliche Einrichtungen..."?
  • Im Abschnitt "Vertrauen braucht Freie Software" erscheint mir das "...sicher sind..." ziemlich lose. Worauf bezieht es sich?
  • Hätten wir hierfür "und unterliegt unter Umständen sogar gesetzlichen Vorschriften, die diesen Eigenschaften direkt widersprechen." evtl. ein Beispiel?
  • Vor dem Link zum "Lock-in-Effekt" fehlt ein "h", so dass der Link broken ist: ttps://de.wikipedia.org/wiki/Lock-in-Effekt
  • Sollten wir im Teilsatz "[...] beschränkt sie Kollaboration auf Wissensaustausch." nicht konkreter schreiben "[...] beschränkt sie Kollaboration auf Wissensaustausch im Einkauf und der Anwendung"?, um eine Trennung des Wissens um die Funktionsweise klar zu machen?
  • Müsste es im Teil "Selbstbestimmung braucht Freie Software" statt "Support" nicht "Supports" heißen?
  • Sollen wir im Satz "Diese fortlaufend beachten zu müssen, behindert die Ausgestaltung einer eigenen Infrastruktur." lieber "IT-Infrastruktur" statt "Infrastruktur" schreiben? Gleiche Frage für das nachfolgende Wort "Infrastruktur".

Für http://blog.do-foss.de/freie-software/stadt-dortmund/ habe ich folgende Anregungen:

  • Im Satz "Den Weg dorthin möchten wir durch eine offene Diskussion mit der Stadt, zivilen Einrichtungen und den Bürgern finden." auch die "Bürgerinnen" und "demokratische Parteien" ergänzen.
  • Aus "Analyse" im Satz "Analyse der Probleme anregen, die durch den Einsatz proprietärer Software entsteht" "Risikoanalyse" machen.
  • Im Satz "Aufbau von Kooperationsstrukturen zur (Weiter-)Entwicklung der verwendeten Freien Software zwischen Dortmund und anderen Kommunen einleiten" aus "Dortmund" die "Stadt Dortmund" werden lassen.

#22 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Assoziiert mit deleted (Denis Kurz, Till Schäfer)

Die Änderungen im Nachhinein machen zu müssen ist immer doppelte Arbeit... (ich verstehe aber, warum es zu der Verzögerung kam). Hab alles umgesetzt, außer:

Im Abschnitt "Vertrauen braucht Freie Software" erscheint mir das "...sicher sind..." ziemlich lose. Worauf bezieht es sich?

Damit ziele ich auf das Thema Sicherheit ab. Ich erwarte z.B., dass öffentliche Einrichtungen sich nicht manipulieren lassen, weil ihre Prozesse oder Infrastruktur angreifbar ist.

Hätten wir hierfür "und unterliegt unter Umständen sogar gesetzlichen Vorschriften, die diesen Eigenschaften direkt widersprechen." evtl. ein Beispiel?

Das spielt darauf an, dass US-Anbieter anscheinend sicherstellen müssen, dass US-Geheimdienste auf gewisse Daten Zugriff haben. Erklären kann man das in der notwendigen Knappheit glaube ich nicht. Wenn wir stattdessen einen Link dahinterlegen sollte der auf einen möglichst neutralen und allgemeinen Artikel zum Thema verweisen.

Sollten wir im Teilsatz "[...] beschränkt sie Kollaboration auf Wissensaustausch." nicht konkreter schreiben "[...] beschränkt sie Kollaboration auf Wissensaustausch im Einkauf und der Anwendung"?, um eine Trennung des Wissens um die Funktionsweise klar zu machen?

Ich glaube nicht, dass das notwendig/hilfreich ist. Es ist zwar präziser, aber dem Leser ist an der Stelle glaube ich die einschränkende Bedeutung nicht klar. Es sind einfach nur mehr Worte zu lesen.

Müsste es im Teil "Selbstbestimmung braucht Freie Software" statt "Support" nicht "Supports" heißen?

Spannend: Ich dachte eigentlich man dekliniert Fremdwörter nicht, konnte darauf aber keinen Hinweis mehr finden (im Gegenteil). Habe es korrigiert.

Aus "Analyse" [...] "Risikoanalyse" machen.

Wirklich? Ich finde Analyse eigentlich besser, weil es allgemeiner ist. Wir können das zu "Analyse der Probleme und Risiken" machen.

#23 Updated by Frederick Weiß about 4 years ago

Die Änderungen im Nachhinein machen zu müssen ist immer doppelte Arbeit... (ich verstehe aber, warum es zu der Verzögerung kam).

Danke.

Damit ziele ich auf das Thema Sicherheit ab. Ich erwarte z.B., dass öffentliche Einrichtungen sich nicht manipulieren lassen, weil ihre Prozesse oder Infrastruktur angreifbar ist.

So etwas in der Richtung habe ich mir schon gedacht. Sollen wir das nicht auch konkreter an der Stelle schreiben? Könnte für Unbedarfte ein zu langer Gedankenschritt sein...

Das spielt darauf an, dass US-Anbieter anscheinend sicherstellen müssen, dass US-Geheimdienste auf gewisse Daten Zugriff haben. Erklären kann man das in der notwendigen Knappheit glaube ich nicht. Wenn wir stattdessen einen Link dahinterlegen sollte der auf einen möglichst neutralen und allgemeinen Artikel zum Thema verweisen.

Wie wäre "...Vorschriften anderer Nationalstaaten, die diesen Eigenschaften direkt widersprechen"

Ich glaube nicht, dass das notwendig/hilfreich ist. Es ist zwar präziser, aber dem Leser ist an der Stelle glaube ich die einschränkende Bedeutung nicht klar. Es sind einfach nur mehr Worte zu lesen.

Hänge ich nicht dran, sollten wir aber noch einmal überlegen. An anderen Stellen reden wir auch von der Verfügbarkeit des Wissens und meinen damit immer die Einsichtsmöglichkeit in den Quellcode. Deshalb könnte es nicht schlecht das hier noch einmal aufzudröseln. ODer wir könnten von "Erfahrungsaustausch" sprechen.

Wirklich? Ich finde Analyse eigentlich besser, weil es allgemeiner ist. Wir können das zu "Analyse der Probleme und Risiken" machen.

Gute Idee.

Nach nochmaligen Lesen:

Im Block "Transparenz braucht Freie Software" könnten wir im Satz "Öffentliche Einrichtungen haben dabei mit Gesetzen und Verordnungen eine für jedermann einsehbare Grundlage." auch "...jedermann einsehbare und gemeinfreie Grundlage." schreiben. Denn Gesetze sind nach §5 Urhebergesetz gemeinfrei. Das wäre doch eine tolle Analogie.

Im Block "Vertrauen braucht Freie Software" sollten wir zur geschlechtgerechtigkeit im Satz "Nur Freie Software ermöglicht jedem..." das Wort "jedem" durch "alle" ersetzen. Das würde sich auch besser an den Folgesatz mit "...der oder die Einzelne..." anschließen.

#24 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Description updated (diff)
  • Due date deleted (02/12/2015)
  • Status changed from Wiedereröffnet to In Bearbeitung
  • % Done changed from 100 to 80

Zusätzlich zu den obigen Vorschlägen ist noch das Thema Wie stellt Do-FOSS sich eine Migration vor? aufgetaucht, was im Rahmen dieses Tickets abgearbeitet werden soll.

#25 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

  • Description updated (diff)

Vorteile Freier Software

Damit ziele ich auf das Thema Sicherheit ab. Ich erwarte z.B., dass öffentliche Einrichtungen sich nicht manipulieren lassen, weil ihre Prozesse oder Infrastruktur angreifbar ist.

So etwas in der Richtung habe ich mir schon gedacht. Sollen wir das nicht auch konkreter an der Stelle schreiben? Könnte für Unbedarfte ein zu langer Gedankenschritt sein...

Habe ich drüber nachgedacht, aber mir ist keine bessere Formulierung eingefallen, die nicht den ganzen Satz sprengt oder in Klammern stattfinden müsste. Im nächsten Satz wird ja auch das Wort Sicherheit konkret verwendet. Meinst du nicht, das erschließt sich spätestens dann?

Wie wäre "...Vorschriften anderer Nationalstaaten, die diesen Eigenschaften direkt widersprechen"

Besser. Geändert.

ODer wir könnten von "Erfahrungsaustausch" sprechen.

Das ist eine sehr gute Idee, habe ich gemacht.

Im Block "Transparenz braucht Freie Software" könnten wir im Satz "Öffentliche Einrichtungen haben dabei mit Gesetzen und Verordnungen eine für jedermann einsehbare Grundlage." auch "...jedermann einsehbare und gemeinfreie Grundlage." schreiben.

Gute Idee, erledigt.

Im Block "Vertrauen braucht Freie Software" sollten wir zur geschlechtgerechtigkeit im Satz "Nur Freie Software ermöglicht jedem..." das Wort "jedem" durch "alle" ersetzen.

Erledigt.

Vorhaben

Wirklich? Ich finde Analyse eigentlich besser, weil es allgemeiner ist. Wir können das zu "Analyse der Probleme und Risiken" machen.

Gute Idee.

Habe schon mal ein Etherpad zur neuen Formulierung unseres Vorhabens (aus Wie stellt Do-FOSS sich eine Migration vor?) angelegt und den Vorschlag dort eingebaut.

#26 Updated by Till Schäfer about 4 years ago

Mir ist aufgefallen, dass wir sowohl in unserem Vorhaben als auch unter "Wie stellt Do-FOSS sich eine Migration vor?" die sehr spezielle Formulierung "Berücksichtigung der Vorteile Freier Software bei Ausschreibungsverfahren anregen" verwenden. Das ist meiner Meinung nach ziemlich verkürzt. Ich habe dies daher in meinem Vortrag bei der FSFE (#90) allgemeiner Formuliert:

  • Integration der Idee in die Verwaltungsstrukturen
    • Berücksichtigung der Vorteile Freier Software bei Ausschreibungsverfahren
    • Festschreibung im IT-Konzept

(Vortrag unter Dokumente verfügbar: https://orga.do-foss.de/documents/80)

Das bleibt dann auch leicht erweiterbar.

#27 Updated by Nicolai Parlog about 4 years ago

@Till: Da wo in deinem letzten Beitrag jetzt "Vorhaben" steht, stand eben noch "Selbstbild". In der Annahme, dass du dich da vertan hast, habe ich das mal korrigiert.

Ansonsten: Gut, dass du den Vorschlag auch im Ehterpad gemacht hast - lass einfach da weiterarbeiten. Ich habe die Vorschläge aus dem Forum auch dort eingepflegt.

Also available in: Atom PDF

Add picture from clipboard (Maximum size: 300 MB)