Mitgestalten

Do-FOSS möchte eine öffentliche Diskussion rund um das Thema Freie Software bei der Stadt Dortmund anstoßen. Wer von den Vorteilen Freier Software überzeugt ist und diesen Diskurs gemeinsam mit uns gestalten möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Aber auch wer Zweifel an der Tauglichkeit Freier Software hat, soll am Diskurs teilnehmen. Unser Forum kann dann gerne für konträre (aber respektvolle!) Diskussionen genutzt werden. Diese Möglichkeit hatten wir ursprünglich auch ohne Registrierung vorgesehen, aber da haben uns Spambots leider einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Hier kann man uns vorher besser kennenlernen:

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten uns zu unterstützen und wir hoffen, dass für jede und jeden etwas dabei ist! Ein kurzer Überblick:
  • Verbreiten: das Thema verbreiten - im privaten Umfeld oder in Medien
  • Veranstalten: Do-FOSS die Teilnahme an passenden Veranstaltungen ermöglichen bzw. erleichtern
  • Veröffentlichen: unsere Artikel an anderer Stelle veröffentlichen
  • Verfassen: Artikel für Do-FOSS verfassen, die wir im Blog veröffentlichen
  • Verknüpfen: Kontakt zu anderen Organisationen herstellen und halten
  • Beurteilen: uns helfen, aktuelle IT-Strukturen und Alternativen dazu zu bewerten
  • Unterstützen: Do-FOSS bei der täglichen Arbeit unterstützen
  • Gestalten: ein eigenes, themenbezogenes Projekt unter dem Dach von Do-FOSS umsetzen
  • Spenden: finanzielle Unterstützung

Interesse? Eine kurze Mail an mit ein, zwei Sätzen zur Vorstellung von der Zusammenarbeit reicht aus. Ein kurzer Hinweis vorweg: die Zusammenarbeit kann gerne auch pseudonym stattfinden.

Verbreiten

Je größer der Bekanntheitsgrad der Initiative Do-FOSS und je weiter das Thema Freie Software bei der Stadt Dortmund verbreitet wird, desto lebhafter und repräsentativer wird die entstehende Diskussion. Daran haben wir ein großes Interesse - eine Möglichkeit uns zu unterstützen ist also, die Initiative und die Diskussion bekannter zu machen.

Das kann z.B. in sozialen Netzwerken (uns kann man am besten bei Twitter folgen), in passenden Foren und Mailinglisten aber auch im privaten Kontakt geschehen. Jede Erwähnung von Do-FOSS und jedes Gespräch über das Thema Freie Software bringt uns weiter - insbesondere wenn es mit Leuten geschieht, die sonst keinen Kontakt damit haben.

Auch Medien sind selbstverständlich eine wichtige Möglichkeit, den Bekanntheitsgrad der Initiative zu vergrößern. Den Kontakt mit ihnen herzustellen und diese davon zu überzeugen das Thema Freie Software in Dortmund zu bearbeiten, ist also eine große Unterstützung für Do-FOSS. Dabei sind wir neben Veröffentlichungen in themenbezogenen Medien insbesondere auch an der Aufarbeitung des Themas in "regulären" Medien wie lokalen Zeitungen oder Radiosendungen interessiert. Damit möchten wir auch Bürgerinnen und Bürger mit dem Thema in Kontakt bringen, die es vorher noch nicht kannten.

Ein Beispiel hierfür ist das Interview mit Till Schäfer, das der Webradiosender TheRadio.cc ausgestrahlt hat.

Veranstalten

Gerne präsentieren wir das Thema Freie Software auch persönlich. Dazu nehmen wir an Konferenzen und Veranstaltungen teil oder organisieren selber welche. Eine gute Möglichkeit uns zu unterstützen ist, uns auf passende Veranstaltungen aufmerksam zu machen und - falls wir daran teilnehmen möchten - diese Teilnahme zu ermöglichen oder gar zu organisieren.

Beispiele hierfür sind die 40-Jahr-Feier der GLS Bank in Bochum, bei der Do-FOSS am Thementisch 'Gemeinwohlorientierte Software' teilnahm, und die Einführung in die Nutzung Freier Software, die wir regelmäßig im Rahmen unserer Open Offices begleiten.

Veröffentlichen

Das wichtigste Werkzeug um unsere Ideen zu transportieren und den Diskurs voranzutreiben, ist das Verfassen von Artikeln. Diese veröffentlichen wir typischerweise in unserem Blog, sind aber immer auf der Suche nach Möglichkeiten sie anderweitig einer möglichst großen Leserschaft zu präsentieren. In dem Sinne verfassen wir gerne Gastbeiträge für andere Medien, z.B. Blogs, Webseiten oder Zeitungen.

Wer uns die Möglichkeit eröffnen kann, in einem anderen Medium zu veröffentlichen, kann Do-FOSS damit spürbar unterstützen. Gerne finden wir gemeinsam ein passendes Thema und arbeiten es aus - je nach Situation - gerne selbständig oder in Kooperation mit den Betreibern.

Verfassen

Das Thema Freie Software ist ein umfassendes und lässt sich beliebig intensiv bearbeiten. Als ehrenamtliche Initiative ist dabei unsere Zeit oft die beschränkende Ressource und so müssen wir immer wieder spannende Aspekte auslassen obwohl wir sie gerne präsentiert hätten.

Deswegen geben wir gerne Interessierten die Möglichkeit, Gastbeiträge für unseren Blog zu verfassen. Gerne finden wir gemeinsam ein passendes Thema und unterstützen bei der Ausarbeitung. Eine Veröffentlichung geschieht - sofern gewünscht - natürlich unter dem Namen des Autors.

Verknüpfen

Viele verschiedene öffentliche, politische und zivile Einrichtungen sind von diesem Thema betroffen oder haben ein Interesse an seiner Ausgestaltung. Wir möchten gerne mit all diesen Organisationen in einem regen Austausch stehen und so sicherstellen, dass alle Seiten gehört werden. Verknüpfungen herzustellen ist also ein wichtiger Teil unserer Arbeit, bei der man uns unterstützen kann.

Dies kann z.B. geschehen, indem entsprechende Einrichtungen auf unsere Arbeit aufmerksam gemacht werden und so der erste Kontakt hergestellt wird.

Im Rahmen einer Zusammenarbeit sehen wir es als hilfreich, eine dezidierte Kontaktperson zu haben. Diese würde idealerweise "näher dran bleiben", indem sie unserer Arbeit folgt, sie in den Kontext ihrer Organisation setzt, nach Anknüpfungspunkten für gemeinsame Aktionen sucht und diese mit uns koordiniert. Wer also Mitglied einer passenden Einrichtung ist und uns unterstützen möchte, kann dies machen, indem er diese Rolle übernimmt.

Beurteilen

Die Verwendung Freier Software lässt sich unserer Einschätzung nach am besten vorantreiben, wenn ihr Einsatz neben den systemischen Vorteilen auch konkrete Verbesserungen für die Administratoren und Nutzer bringt. Dazu möchten wir mehr über die IT-Infrastruktur der Stadt Dortmund erfahren, sie beurteilen, nach konkreten Verbesserungsmöglichkeiten durch Freie Software suchen und Vorschläge erarbeiten.

In diesem Bereich sind wir auf die tatkräftige Unterstützung erfahrener Administratorinnen und Administratoren angewiesen! Idealerweise mit Erfahrung mit Freier Software oder sogar Migrationen dorthin.

Unterstützen

Die Arbeit der Initiative umfasst mehr als auf den ersten Blick sichtbar ist. Wir verfassen nicht nur Blogposts, sondern stehen im Austausch mit verschiedenen Einrichtungen, recherchieren Inhalte und vergrößern unser Know How, suchen Kontakt mit weiteren Organisationen, organisieren Veranstaltungen, verbessern unsere Infrastruktur, ... Auch hier ist Zeit meist der begrenzende Faktor und wir würden gerne noch viel mehr machen als wir können.

An dieser Stelle ist jede konsistente Mitarbeit eine große Unterstützung, denn sie erlaubt Do-FOSS, mehr und bessere Ergebnisse zu erzielen. Gleichzeitig ist es sicherlich die engste Form der Zusammenarbeit und je nach bearbeitetem Thema erfordert sie Einarbeitung und einen intensiven Kontakt.

Wer auf diese Art mitwirken möchte, profitiert davon, dass wir alle unsere Aufgaben in Form von Tickets erfassen. Diese beschreiben jeweils ein Ziel und geben ein wenig Kontext zu dessen Erreichen. Dadurch ist es möglich, alle anstehenden Aufgaben nach etwas zu durchsuchen, das den eigenen Wünschen und Fähigkeiten entspricht. Dabei helfen wir natürlich: Wir können gemeinsam Tickets durchsuchen, bei Bedarf die Beschreibung verbessern und dadurch die benötigten Informationen zur Verfügung stellen. Auch bei der Bearbeitung stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Auf Dauer gehen wir davon aus, dass ganz natürlich die Abstimmungen weniger und die Mitarbeit selbständiger wird.

Aus dieser Form der Mitarbeit kann auf Dauer eine echte Mitgliedschaft entstehen, die zuletzt auch die Möglichkeit geben kann, die strategischen Geschicke von Do-FOSS mit zu koordinieren.

Gestalten

Aufgrund der mangelnden Zeit gibt es immer wieder Ideen, bei denen schnell klar ist, dass wir sie nicht umsetzen können. Das ist schade, denn oft sind sie gut geeignet, die Diskussion um Freie Software in Dortmund oder uns als Initiative weiterzubringen. Und sicherlich haben auch Außenstehende Ideen, die sich auf Basis unserer Infrastruktur und unter dem Schirm von Do-FOSS mit dem Thema auseinandersetzen könnten.

Wer die nötige Zeit und Energie hat, eine von unseren Projektideen oder eine eigene auszugestalten, kann gerne auf uns zukommen. Wir evaluieren den Vorschlag und bewerten Durchführbarkeit, Nutzen und Risiken. Je nach Ergebnis dieser Analyse liefern wir dann den Nährboden und Spielraum für die Umsetzung und unterstützen strategisch.

Spenden

Nicht zuletzt nehmen wir natürlich auch gerne Spenden entgegen. Wie wir damit umgehen, machen wir im Wiki transparent (2014, 2015). Aktuell bestehen unsere Ausgaben beinahe vollständig aus den Kosten für unsere Infrastruktur.

Wer Interesse hat, uns finanziell zu unterstützen, kann eine Mail an schicken.

Auch abrufbar als: PDF HTML TXT

Bild aus Zwischenablage einfügen (Maximale Größe: 300 MB)